Rheinradtour
» » Rheinradtour: Von Maria Laach nach Köln

Rheinradtour: Von Maria Laach nach Köln

Unsere Rheinradtour ist dann auch bald zuende. Nachdem wir uns gestern auf dem letzten Teilstück so gequält haben, haben wir heute damit angefangen, die Fahrräder den Berg wieder hoch zu schieben, um das grausame Teilstück von gestern wieder hinunter fahren zu können. Das hat riesig Spaß gemacht.

Diese Route war diesmal nur 30 km lang, da wir dann mit dem Schiff weitergefahren sind. Die Strecke ging von Maria Laach über Kripp nach Remagen.

Dieses Teilstück hat uns am Ende der Fahrradstrecke die Brücke von Remagen geboten inkl. dem Friedensmuseum. Das hat sich mein Freund angeschaut, während dessen ich auf Snoop aufgepasst habe und Möwen fotografiert habe. Das ist auch so schön entspannend.

Die Zeit habe ich genutzt, um schöne Fotos zu machen.

In Remagen haben wir es uns richtig gut gehen lassen, als wir auf unser Schiff gewartet haben. Da in Koblenz “Rhein in Flammen” ist, ist an diesem Tag nur ein Schiff gefahren. Zuerst haben wir lecker zu Mittag gegessen und haben uns danach noch ein Spaghettieis gegönnt.

Wir haben uns auf eine Bank gelegt, um bis 15:00 Uhr zu warten. Das war Urlaub pur. Auch Snoop hat sich schön erholt.

Die Schiffsfahrt war schön – auch wenn sie relativ teuer war. Es gab auch wieder tolle Ausblicke auf Burgen.

So gegen 19:00 Uhr sind wir dann in Köln angekommen. Das war auch ein super Gefühl, endlich angekommen zu sein. In Köln haben wir bei meinem Bruder geschlafen. Der hat uns super versorgt und für uns gegrillt.

Am folgenden Tag sind wir mit dem Zug zurück gefahren. Wegen der Fahrräder mussten wir die Regionalbahn nehmen.

Folge Spassbremsen:
Gabriele Lügger bloggt über ihre Kurzurlaube & Städtetouren mit Hund. Was sie alles mit ihrer kleinen Snoopy erlebt und wieso es so wichtig, den Hund mit auf Reisen zu nehmen, aber auch worauf man achten sollte dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*