Müritz
» » Müritz: Ein verlängertes Wochenende mit Hund

Müritz: Ein verlängertes Wochenende mit Hund

An der Müritz habe ich im Schloßhotel Klink übernachtet. Das Essen war spitze und die Erholungsmöglichkeiten in dem Spa Bereich waren super. In dem Hotel habe ich mich rundherum wohl gefühlt und die Snoop war auch sehr willkommen damals.

Was wir an der Müritz erlebt haben?

Radtour im Nationalpark:

Die Radtour im Nationalpark war sehr schön. Der Führer hat einen ganz tollen Job gemacht und hat uns sehr viel erklärt. Es war eine passende Mischung aus radeln und in den Pausen etwas erklärt bekommen.

Kanu gefahren:
Auf der Müritz bin ich Kanu gefahren. Das habe ich mir doch erheblich spannender vorgestellt, da das Kanu sehr schwer war, war es arg behebig und ich habe viel Kraft gebraucht, um voran zu kommen. Der Spaßfaktor war hier nicht so hoch.

In der direkten Umgebung des Hotels gibt es die Möglichkeit, Sommerrodelbahn zu fahren.Sommerrodeln macht mir immer riesigen Spaß und diese war auch toll. Direkt neben der Sommerrodelbahn liegt der Affenwald.

In einem Gehege mit den darin frei lebenden Affen spazieren zu gehen, war ein beeindruckendes Erlebnis. Ein Affe ist mir sogar auf den Rücken gesprungen. Hatte riesiges Glück, dass er mich ausgesucht hat. Habe mich darüber wirklich gefreut.

Das war ein sehr schönes langes Wochenende an der Müritz. Eine sehr gute Mischung aus Erlebnissen und Entspannung.

 

Folge Spassbremsen:
Gabriele Lügger bloggt über ihre Kurzurlaube & Städtetouren mit Hund. Was sie alles mit ihrer kleinen Snoopy erlebt und wieso es so wichtig, den Hund mit auf Reisen zu nehmen, aber auch worauf man achten sollte dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*