Heimreise
» » Heimreise: Horrortrip nach Hause – Unwetter macht es möglich

Heimreise: Horrortrip nach Hause – Unwetter macht es möglich

Unsere Heimreise mit der Deutschen Bahn war diesmal ein wirklicher Horrortrip. Eigentlich liebe ich es, Bahn zu fahren. Da wir uns um nicht so viel kümmern müssen. Wir können in Ruhe erzählen, Bücher lesen oder Hörbücher hören. Aber diese Rückfahrt war wirklich ein Abenteuer. Der erste Teil sah so aus, als ob Alles ganz entspannt laufen würde.

Aber leider sind wir in Bremen gestrandet. Aufgrund von Unwetterwarnungen ist der Zug einfach nicht weitergefahren. Zuerst konnten uns die Schaffner auch keine Auskunft geben, wie wir es schaffen jetzt mit den Fahrrädern und dem Hund nach Mannheim zu kommen. Wir wurden dann zuerst umgeleitet. Und sogar auf der Strecke sah es zwischenzeitlich so aus, dass der Zug nicht weiter fahren kann wegen umgestürzter Bäume auf den Gleisen. Es war wirklich heftig. Wir sind statt um kurz vor 23:00 Uhr erst am nächsten Tag um 5:44 Uhr angekommen.


Empfehlungen:




Buch Deine Unterkunft mit Hund auf Holidaycheck auf Norderney!*


Weitere Artikel, die ich Dir empfehle:

  1. Anreise nach Norderney mit der Deutschen Bahn
  2. Ausflug nach Neuwerk: 1 Tag Urlaub
  3. Kurzurlaub Dresden – warum ich so begeistert war
Folge Spassbremsen:
Gabriele Lügger bloggt über ihre Kurzurlaube & Städtetouren mit Hund. Was sie alles mit ihrer kleinen Snoopy erlebt und wieso es so wichtig, den Hund mit auf Reisen zu nehmen, aber auch worauf man achten sollte dabei.

  1. […] Heimreise: Horrortrip nach Hause – Unwetter macht es möglich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*